Wohnmobil-Zulassung-nach-Camper-Ausbau

Wohnmobilzulassung durch TÜV nach Camper Selbstausbau

Artikel aktualisiert: Juni 2021

Warum sollte ich zum TÜV nach einem Camper-Selbstausbau?

Wenn Du Dein Fahrzeug, egal ob PKW oder LKW zu einem Camper ausbaust, änderst Du damit Deine Fahrzeugart. Das heißt im Klartext, dass Deine allgemeine Betriebserlaubnis erlöschen kann. Somit solltest Du nach Deinem Ausbau bei TÜV oder Dekra vorbeischauen. Am Ende kannst Du sogar Geld für die nächste Tour sparen bei einer erfolgreichen Wohnmobil-Zulassung. Wie das klappt, zeige ich Dir in diesem Artikel.

Wohnmobile sind häufigen Um- oder Aufbauten von Transportern. Doch durch den Umbau zum Wohnmobil kann ihre Allgemeine Betriebserlaubnis erlöschen.

Auszug vom Artikel „Merkblatt Wohnmobile“ vom TÜV-Verband (VdTÜV)

https://www.vdtuev.de/news/merkblatt-wohnmobile

Voraussetzungen für eine erfolgreiche Wohnmobilzulassung bei TÜV oder Dekra

Falls Dir zu viele Fragen in Deinem Kopf umherschwirren, wofür Du keine Antwort findest, kannst Du den Kontakt zu Deiner Prüfstelle suchen. Diese bieten kostenlose Beratungsgespräche an. Erzähle was Du vorhast und frage was gefordert wird, um erfolgreich eine Wohnmobilzulassung zu erhalten. Ebenfalls gibt das VdTÜV-Merkblatt 740 Dir praktische Hinweise für Ein- und Umbauten. Aber es sollte auch ohne das Merkblatt klappen.

Die vier großen Prüfstellen TÜV Süd, TÜV Nord, TÜV Rheinland und Dekra handeln nicht einheitlich. Vor allem beim leidigen Thema Kocher, gibt es nach vielen geschilderten Berichten von Lesern unterschiedliche Handhabungen. Zum Thema Kocher gibt es weiter unten mehr Informationen für Dich.

Ich habe mich beim TÜV SÜD vorgestellt, nach dem ich meinen VW Transporter zum Camper ausgebaut hatte. Für eine erfolgreiche Wohnmobilzulassung wurden folgende Dinge auf Funktion und Vorhandensein kontrolliert.

  • Hast Du Stauräume/Schränke vorhanden die fest eingebaut sind?
  • Schränke müssen gegen selbständiges öffnen gesichert sein, so dass diese sich bei der Fahrt nicht einfach von alleine öffnen können.
  • Sind Sitzgelegenheiten mit einem Tisch vorhanden?
  • Ist ein fest eingebautes Bett vorhanden? (kann auch klappbar sein und somit als Sitzgelegenheit genutzt werden)
  • Gibt es einen fest eingebauten Kocher der für Wohnmobile/Innenräume zugelassen ist?
  • Es darf bei einem Verkehrsunfall keine Gefahr von Bauteilen für die Insassen ausgehen
  • Scharfkantige Ecken müssen mit einer Gummierung geschützt werden oder abgerundet. (Einfach durch schleifen die Kanten brechen und fertig)

Bis auf den Tisch, musste alles fest eingebaut sein! Eine Stehhöhe wird nicht mehr gefordert. Somit liebe Grüße an alle Vans und Micro Camper

Nachdem der Prüfer alles kontrolliert hat, macht dieser zur Dokumentation noch Fotos von Deinem Ausbau. Der Prüfer wird die eine oder andere Frage an Dich haben, um Dein Projekt besser zu verstehen.

Prüfstelle TÜV benötigt neues Leergewicht vom Fahrzeug für eine Wohnmobilzulassung.

GANZ WICHTIG! Du musst das Leergewicht des Fahrzeuges nach dem Ausbau für die Wohnmobilzulassung neu wiegen lassen. Das machen Mülldeponien, da diese eine größere KFZ/Lkw Waage besitzen. Bei unserer Deponie hab ich für die Bearbeitung und das Formular Fünf Euro gezahlt. Aufwand: fünf Minuten.

Ein Kocher für die Wohnmobil-Zulassung

Das wohl größte Hindernis für die erfolgreiche Wohnmobil-Zulassung ist der Camping-Kocher! Auch mich hat dieses Thema viele Nächte an Recherchen gekostet. Ich konnte zum Glück noch einen Spirituskocher Origo von Dometic ergattern, bevor die Produktion eingestellt wurde. Denn, Du kannst nicht einfach irgendein Kocher in Deinen Camper einbauen. Dieser muss extra für Innenräume geeignet sein und muss bei Gas eine Zündsicherung besitzen.

Bei Gasflaschen wird es noch einmal komplizierter. Diese müssen von der Umgebungsluft im Innenraum vom Camper separat getrennt sein in sogenannte Gaskasten und zusätzlich regelmäßig alle 2 Jahre zu einer Gasprüfung.. Bei großen Camper-Ausbau-Projekten sicher eine Überlegung. Für einen Van-Ausbau wäre eine kleine Gasanlage lukrativ, wenn damit nur gekocht wird. Denn wenn diese nur fürs Kochen genutzt wird, reicht diese, je nach Größe über Wochen oder sogar Monate.

Welche Möglichkeiten gibt es, um im Camper zum Kochen?

  • Gasherd mit Gasflaschen: Benötigt regelmäßige Gasprüfung und hat besondere Vorschriften beim Einbau.
  • Gaskartuschen-Kocher: Muss für Innenräume geeignet sein, muss eine Zündsicherung besitzen, sowie soll die Kartusche im eingebauten Zustand ausbaubar sein.
  • Spirituskocher: Muss für Innenräume geeignet sein und auslaufsicher.
  • Elektroplatte: Diese sollen nach VDE-Vorschriften fest verdrahtet sein, inklusive Sicherungsschutz.

Alle Kocher müssen fest eingebaut sein. Dazu zählt auch das bloße festschrauben an einer fest eingebauten Platte! Die Kocher dürfen klappbar und ausziehbar sein.

Der Gaskartuschen-Kocher* von Bright Spark hat sich nach vielen Erfahrungsberichten als gute Möglichkeit gezeigt für eine erfolgreiche Wohnmobilzulassung. Eine Garantie kann ich Dir dafür natürlich nicht geben, das liegt immer an den Prüfstellen und dem Prüfer.

Es hat einen großen Vorteil, wenn Du eine Zwangsbelüftung in Deinen Camper verbaut hast. Wenn Du über ein Dachfenster nachdenkst, was ich Dir nur empfehlen kann für mehr frische Luft im Sommer sowie um Schimmel im Camper vorzubeugen, wirst Du auch vor die Frage gestellt, mit oder ohne Zwangsbelüftung? Hier gibt es einen kompletten Artikel über die Zwangsbelüftung im Camper. Wenn Du ein Dachfenster mit Zwangsbelüftung eingebaut hast, erzähle das dem Prüfer, das hat Vorteile beim Kochen im Inneren.

Der Trick mit dem draußen Kochen?

Du möchtest einen Kocher auf einen Auszug bauen, der zum Ausziehen am Heck oder Schiebetür gedacht ist, um damit draußen zu kochen? Das kann für die Zulassung funktionieren. Denn, Frank Schneider, Mobilitätsexperte beim TÜV-Verband (VdTÜV) sagt dazu: „Zum Inventar eines Caravans gehört ein fest verbauter Kocher, der klappbar oder ausziehbar sein darf. Er muss für die Verwendung in geschlossenen Räumen geeignet sein, außer wenn der Kocher zwar fest mit dem Fahrzeug verbunden ist, für den Gebrauch aber aus dem Innenraum herausgezogen werden muss“ (Quelle: https://www.vdtuev.de/news/merkblatt-wohnmobile)

Doch kläre das unbedingt vorher mit Deiner Prüfstelle und dem amtlich anerkannten Sachverständiger ab, damit es da keine Probleme gibt. Denn nicht jeder wird das so auf anhieb anerkennen.

Der Spirituskocher, eine gute Alternative zum Gaskocher

Ich wollte keine Gasflasche in meinem Camper. Aus diesem Grund machte ich mich auf die Suche nach Alternativen. Ich fand sie mit einem Spirituskocher und gleichzeitig war ich somit auch die Gasprüfung los. Der Spirituskocher musste aber bestimmte Eigenschaften aufweisen, um vom TÜV anerkannt zu werden.

Spiritus bekommst Du überall auf der Welt, zudem ist es leicht zu handhaben. Wer mit Gas seinen Kühlschrank kühlt und mit Gas sein Wohnmobil heizt, für den stellt sich wohl die Frage nicht. Wir heizen mit Diesel, kühlen mit Strom und somit entschieden wir uns für einen Spirituskocher.

Anzeige

TÜV Zulassung für den Spirituskocher Origo von Dometic

Der Dometic Origo Spirituskocher ist extra für Segelboote und Wohnmobile geeignet, sowie für Innenräume zugelassen. Dieser Spirituskocher ist auslaufsicher und somit perfekt für Deine Camper und Offroad Abenteuer geeignet. Das weiß auch der TÜV! Wenn der Spirituskocher fest in den Camper eingebaut wird, reicht dieser Kocher aus für die erfolgreiche Zulassung zum Wohnmobil. Es ist aber wichtig, die Unterlagen vom Kocher beim TÜV vorzulegen, denn das erleichtert die Sache ungemein. Beide Seiten sind auf der sicheren Seite und die Zulassung rückt so näher. Bei Problemen mit der Zulassung kann Dir Dometic ebenfalls weiterhelfen.

Der Spirituskocher läuft bei uns seit vielen Monate am Stück im Dauerbetrieb auf Tour. Wir sind von dem Teil unglaublich begeistert. Auch bei einem Stromausfall für die eigenen 4 Wände, finden wir es eine tolle Backup Lösung.

!UPDATE zum Spirituskocher Origo 3000!

Aktuell wird der Spirituskocher von Dometic nicht mehr hergestellt. Ich halte Ausschau nach einer guten Alternative. Solche und andere interessante Informationen, teile ich mit Dir auf  Instagram oder Facebook.

Es ist jedoch immer wieder möglich den Spirituskocher Origo 3000 und 1500* bei Ebay gebraucht zu ergattern. Auch wenn die Preise manchmal etwas übertrieben sind.

Vorsicht! Es gibt einen alternativen Kocher zum Dometic Origo 3000, der sowohl optisch, als auch Bautechnisch dem Origo sehr ähnelt. Gemeint ist dieser Spirituskocher*. ABER! Leider wird hier oft was missverstanden, denn dieser Kocher ist offiziell NICHT für den Einbau in Kraftfahrzeuge geeignet! Ausschnitt Produktbeschreibung: Der Kocher darf nicht in Kraftfahrzeuge eingebaut werden, die im öffentlichen Straßenverkehr betrieben werden. Das werden wohl auch die meisten Prüfer wissen. Dieser Kocher ist super und funktioniert genau wie der Origo, leider ist dieser aber nicht geeignet für die Wohnmobilzulassung.

Eingebaute Drehkonsole und Markise vom TÜV Begutachten lassen?

Die von mir eingebaute Drehkonsole für den Doppelsitz im VW Bus habe ich in die Fahrzeugpapiere eintragen lassen! Der Prüfer wollte  kurz die Funktion vorgeführt bekommen, sowie die Einsicht in die Unterlagen zur Drehkonsole. Ich gehe auf das Thema Drehkonsole in meinem Einbaubericht zur Doppelsitz-Drehkonsole genauer ein. Hier erfährst Du auch, warum Du damit zum TÜV solltest.

Unsere selbst angebaute Markise musste ich nicht extra eintragen lassen. Genauso wie meine selbst gebaute Halterung auf dem Dach für die Solaranlage!

Was kostet die Wohnmobilzulassung beim TÜV?

Gezahlt habe ich insgesamt 98,32€ beim TÜV SÜD. Die Wohnmobil Zulassung hat 49,16€ gekostet und die Eintragung von der Drehkonsole ebenfalls 49,16€.

Welche Ersparnise gibt es durch die Wohnmobilzulassung bei Versicherung und Steuer?

Pro Jahr bei Haftpflicht und Teilkasko an unserem Beispiel bei 18.000 Kilometer im Jahr:

Versicherung Vorher: 800€

Versicherung Neu: 425€

Ersparnis: 375€

Steuern Vorher: 401€

Steuer Neu:290€

Ersparnis: 111€

Gesamtersparnis pro Jahr nach Wohnmobil Ummeldung: 486€

Mein Fazit zur Wohnmobilzulassung

Wenn Du Dich nach den Vorgaben richtest, geht es einfacher als Du denkst. Im Grunde sind die Vorgaben genau das, was Du auch gerne in Deinem Camper hättest. Ein Bett, Schränke, Tisch und was zum Kochen. Bei Problemen oder Fragen hilft es, den Kontakt zum TÜV zu suchen. Dieser bietet kostenlose Beratungsgespräche an und hilft Dir Dein Ziel zu erreichen.

Mit dem TÜV SÜD durfte ich gute Erfahrungen machen. Ich nutzte das Beratungsgespräch und war somit optimal auf den Tag der Prüfung zur Zulassung vorbereitet! 

Deine Kostenersparnis ist natürlich abhängig von Deiner Versicherung. Du kannst Deine Versicherung unverbindlich im Vorfeld  kontaktieren und Dir somit Deine neuen Beiträge für ein Wohnmobil ausrechnen lassen.

Ich hoffe, ich konnte Dir mit den Informationen weiterhelfen um Deinem Ziel damit näherzukommen. Viel Erfolg bei Deiner Wohnmobilzulassung!

Mit dem frisch angemeldeten Camper die Urlaubskasse auffüllen?

Dein Camper steht viele Wochen oder sogar Monate ungenutzt vor Deiner Haustüre rum? Warum vermietest Du ihn nicht einfach in dieser Zeit und füllst damit kräftig Deine Urlaubskasse auf? Denn Campingbusse und Camper sind sehr gefragt. Bei PaulCamper* kannst Du ganz einfach und sicher Deinen eigenen ausgebauten Camper vermieten. Es ist quasi das Airbnb für Camper und Campingbusse.


PIN MICH

Die Wohnmobilzulassung nach dem Camper Ausbau

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provisions-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis natürlich nicht.

 

Endlich da! Das umfangreiche Camper Ausbau Buch mit über 350 Seiten DIY Wissen für Deinen Selbstausbau!