ÜBER MICH

Hallo und schön, dass Du da bist! Ich bin Björn, Papa Bär im Squad-Team

Björn Hofmann von Bären Squad
Björn

Die Geburt von Bären Squad

Die Geburt von Bären Squad war in einer für uns turbulenten aber spannenden Zeit Anfang 2019. Denn wir hatten gerade unseren Job und unsere Wohnung gekündigt, um in einem selbst ausgebauten Camper Bus unseren Herzen zu folgen.

Die Idee war auf der Reise durch Skandinavien, meine Liebe zum Schreiben und dem Drang Erfahrungen zu Teilen, zu verbinden. Also begann ich auf meine einfache und trotzdem genaue Art, den Ausbau zu dokumentieren. Mein Ziel war klar, Dein Traum im Kopf, muss auf die Straße!

Nachdem ich zu Beginn fast alle technischen Fehler gemacht hatte, die man so machen kann bei einem Blog-Start, läuft es mittlerweile Rund und ich kann mich auf das Schreiben konzentrieren.

Die vielen tollen Rückmeldungen, die mich seit dem Start von Bären Squad erreichen, sind für mich das größte Lob und auch die größte Motivation für die geleistete Arbeit.

Abenteuer musst Du nicht immer suchen, meist kommen sie von ganz alleine.

Über den Blog

Neben der Camper-Ausbau Anleitung, die immer wieder aktualisiert wird, gibt es weitere Themen für Dein Camper-Leben und Tipps auf Reisen.

Als Camper lieben wir die Natur. Sie ist oft die Sehnsucht und damit der Grund auszubrechen. Ich liebe es diese Sehnsucht zu stillen und aus diesem Grund nehme ich Dich, wenn Du es denn möchtest, mit auf Abenteuer Touren. Auf diesen Touren ist der Antrieb nicht der Dieselmotor, sondern Deine Muskeln.

Das Ziel ist weiterhin für mich für Dich ganz klar. Meine ehrliche Sicht auf die erlebten Reisen und DIY Ausbau Projekte. Ich empfehle Dir nur Dinge, mit denen ich selber zufrieden bin. Wenn ich bei etwas Bedenken habe, dann teile ich meine Bedenken mit Dir.

Das Projekt Bären Squad ist für mich ein Hobby. Es soll mir Spaß und Freude bereiten und für Dich, Erfahrungen und Informationen bereitstellen. Wenn es auch noch unterhält, umso besser. Mir ist bewusst, dass Du und ich ein Individuum sind und bei einigen Themen oder Vorgehensweisen anderer Meinung herrscht. Über konstruktive Kritik und Austausch von Wissen bin ich immer sehr froh und freue mich über jede freundliche Anregung.

Übrigens, wenn ich manchmal von uns in den Artikeln spreche, dann meine ich damit auch Justyna, meine bessere Hälfte und Logistik-Chefin. Auch wenn Justyna sich gerne etwas bedeckt hält und lieber im Hintergrund arbeitet, ist sie unersetzlich für diesen Blog und die Projekte.

Justyna und Björn von bärensquad
Justyna und Björn

Das sagen die Leser

Hallo Björn

eine der besten Anleitungen, die ich bisher recherchieren/lesen konnte! Vielen Dank dafür! …

Von Nicole

Das ist eine super Anleitung. Genau das habe ich gesucht! …

Von Friedmar

Hallo Björn.

Erstmal super Seite. Genau die Infos die ich für mein Vorhaben gesucht habe. Ich befinde mich grade am Anfang meines Bus Ausbaus und habe eine Frage an dich…

Von Sebastian

Hallo Björn!

Großes Kompliment erst mal für dein tolle Seite. Kann mich nur Leo anschließen, endlich eine Seite mit der man etwas anfangen kann.

Von Swen

Hallo Björn, danke für deine ausführlichen Anleitungen. Das ist die erste Webseite mit der ich was anfangen kann… Bin wirklich echt froh hier die ersten verständlichen Info’s zu bekommen.

Viele Grüße, Leo

Von Leo

Wer bin ich?

Wenige Tage nach der Tschernobyl Katastrophe habe ich mich mehr oder weniger freiwillig in das große Abenteuer „Leben“ gewagt. Die ersten Jahre versuchte ich mich im Sozialismus, wechselte dann automatisch in das westliche Wertesystem, was beim späteren Reisen Vorteile haben sollte.

Was danach kam, an dem sind ausschließlich meine Eltern schuld. Dank der großen Reiselust meiner Eltern, ging es für mich schon früh auf Achse. Meist wochenlang quer durch Europa mit dem Zelt. Jeden Sommer! Klar, dass dann positive Schäden zurückblieben. In meiner Jugend prägten mich die Bücher von Reinhold Messner und Rüdiger Nehberg, diese gaben mir den Rest und haben mich mit der Natur und dem Abenteuer vollkommen infiziert. Das Streben nach Freiheit wurde auch mit zunehmenden alter größer, so das ich früh die Flucht von „Hotel-Mama“ ergriff, um meinen eigenen Weg zu gehen. Vom ersten verdienten Geld kaufte ich mir eine günstige (es war der totale Schrott) Outdoor Ausrüstung, besorgte mir einen alten Audi 80 und begann zu fahren…

Heute?

Was aus dem Audi heute ist, wohl Opfer der Abwrackprämie, ich weiß es nicht. Doch die Reisen weiteten sich auf alle Kontinente aus und die Neugierde wuchs auf neue Orte, Länder und Abenteuer. Der Entdeckergeist ist bis heute ungebremst und neue Projekte und Ideen wachsen wie Pilze in meinem Kopf. 

Wenn Du keine Artikel verpassen möchtest, kannst Du jetzt hier Bären Squad ganz einfach per Mail abonnieren.

Bären Squad Logo