CEE Außensteckdose und Wechselrichter in den Camper einbauen

CEE Außensteckdose und Wechselrichter in den Camper einbauen

16. Mai 2019 0 Von Björn

Landstrom soll für uns Luxus sein und auch bleiben. Da aber der Einbau einer CEE Außensteckdose in den Camper mit wenig Aufwand und auch kostengünstig umzusetzen ist, entschied ich mich dafür. Wie ich dabei vorgegangen bin und wie ich einen Wechselrichter in den Stromkreislauf integrierte, zeige ich Dir jetzt!

Eine CEE Außensteckdose im Camper selber einbauen

Schritt eins, eine passende CEE Außensteckdose* besorgen. Nun überlege Dir einen guten Ort zum Einbauen in die Karosserie. Denk daran, dass Du etwas Platz im Innenraum benötigst, da die CEE Steckdose nach Innen etwas dick aufträgt. Dann den Ausschnitt anzeichnen und den Lack der Karosserie mit Klebeband abkleben, damit der Lack nicht abblättert beim aussägen. Mit einem Metallbohrer an den vier angezeichneten äußeren Ecken Löcher bohren, so groß, dass ein Sägeplatt der Stichsäge hineinpasst. Und aussägen!

Die Schnittkante nach dem Aussägen abfeilen und mit Rostschutz behandeln.

Es wird ein Holzrahmen für die CEE Außensteckdose zum Einbau in den Camper benötigt

Da die Karosserie von einem VW Bus oder Transporter zu dünn ist, muss eine Lösung für mehr Stabilität her. Also baute ich mir einen Rahmen, um die Außensteckdose besser und sicherer an der Camper-Wand zu befestigen. Ich schnitt mit der Stichsäge einen kleinen Holzrahmen aus restlichen Multiplex-Platten zurecht. Dieser passt im Camper auf den hinteren Teil der CEE Außensteckdose. Somit dient der einfache selbst gebaute Rahmen als Verstärker für die Karosseriewand in unserem VW Bus.

Das Aussägen der Karosserie und den der Bau eines extra Holzrahmen erinnert mich an den Dachluken-Einbau in unseren VW Bus. Denn hier muss auch wegen der dünnen Karosseriewand getüftelt werden. Zum Dachfenster Einbau Bericht. Für mehr frischer Luft im Camper und weniger Schimmel.

CEE Außensteckdose mit Dekalin Dekasyl abdichten

Als nächsten Schritt empfehle ich die Benutzung von Dekalin Dekasyl Dichtmittel*. Auf den Teil der CEE Steckdose, der an die Außenwand der Karosserie kommt, eine “Wurst” Dekalin im Kreis auftragen. So verhinderst Du das Eindringen von Staub und Feuchtigkeit über die Außensteckdose ins Innere des Campers.

Die CEE Steckdose mit der Dichtmasse von außen in das gesägte Loch in der Karosserie-Wand einsetzten. Dann den selbst gebauten Holzrahmen von innen dagegen drücken. Von außen in die vier Befestigungslöcher der Außensteckdose mit einem kleinen Metall Bohrer, Löcher in die Karosserie und den Holzrahmen bohren. Dieser Schritt geht zu zweit am besten. Jetzt in den entstandenen Löchern die Schrauben zur Befestigung der CEE Steckdose samt Rahmen durchstecken und von Innen mit den Muttern befestigen und festziehen. Fertig!

Ein Holzrahmen stabilisiert die CEE Außensteckdose in der Camper Wand
Ein kleiner Holzrahmen von Innen gegen die Karosserie, bringt ordentlich Stabilität

Tipp: Falls im Innenraum die Stelle wo die Steckdose befestigt werden soll, nur schwer zu erreichen ist, sollte das Stromkabel eventuell schon vor dem Einbau an die CEE Steckdose durch das Loch in der Karosserie angeschlossen werden. Natürlich sollte das andere Ende noch nirgends sonst am Strom angeschlossen sein!

Die selbst eingebaute CEE Außensteckdose in unserem Camper
Die fertig eingebaute CEE Außensteckdose in unserem VW Bus

Verkabelung der CEE Außensteckdose mit einem FI Schutzschalter im Camper

Wir spielen nun mit 230V! Also sollte auch ein FI Schutzschalter* verbaut werden. Denn nicht jeder Campingplatz oder externe Stromquelle sind so gut abgesichert, wie Du es vielleicht von Zuhause aus gewohnt bist. Aus diesem Grund bauten wir uns einen FI Schutzschalter ein. Wir verbauten ein 3 x 2,5 mm² H07RNF Kabel*, um die CEE Steckdose mit dem FI Schutzschalter zu verbinden.

Das Kabel auf die benötigte Länge kürzen und an beiden Enden abisolieren. Und zwar so, das die drei innen liegenden Kabel, L, N und PE genügend frei liegen, um mit ihnen zu arbeiten. Wer eine ruhige Hand hat, kann mit einem Cuttermesser das Kabel entmanteln. Vorsicht, dass die drei innen liegenden Kabel nicht beschädigt werden. Jetzt auch die drei freiliegenden Kabel abisolieren. Dazu eignet sich gut eine Abisolierzange*, die Du vielleicht noch öfters bei Deinem Ausbau Projekt brauchst.

L = Außenleiter und hat die Farbe Braun oder Schwarz

N = Neutralleiter und hat die Farbe Blau oder Grau

PE = Schutzleiter und hat die beiden Farben Grün und Gelb

230V Elektrik für den Camper Ausbau. Ein bau einer CEE Steckdose
H07RNF Kabel* zum verbinden der CEE Steckdose mit dem FI Schutzschalter im Camper
Installation der CEE Außensteckdose für unseren Camper.
Provisorische Elektroinstallation. Von CEE Steckdose zum FI und weiter zum Wechselrichter

Ein Ende des H07RNF Kabels wird nun mit L, N und PE an den entsprechenden Stellen an der CEE Außensteckdose angeschlossen. Das andere Ende geht direkt mit L und N an den FI Schutzschalter. Die grün/gelbe PE Leitung die von der CEE Steckdose kommt, wird auf die PE Schiene im Kleinverteiler* gelegt. Im Kleinverteiler wird auch der FI Schutzschalter eingesetzt, wo dieser im inneren gut geschützt ist.

Siehe hierzu auch den kleinen einfachen Plan. Natürlich ohne Garantie auf absolute Korrektheit! Er ist zum Nachvollziehen meiner Elektroinstallation zu verstehen.

Installation der CEE Außensteckdose für unseren Camper.
Übersicht über meine Verkabelung für CEE Steckdose und Wechselrichter zum Laden der Bordbatterie

Die Verkabelung im Camper vom FI Schutzschalter zum Wechselrichter

Ich habe uns einen ECTIVE 500W 12V Wechselrichter* eingebaut. Dieser wandelt einmal 12V in 230V um, sodass auch ohne Probleme Laptop oder andere Dinge, die nicht über 12V laufen, nun so auch mit Solarstrom aufgeladen werden können. Zum andere kann ich jetzt über die CEE Außensteckdose meine Versorgungsbatterie zusätzlich bei mangelnder Sonnenenergie aufladen, wenn ich eine externe Stromquelle zur Verfügung habe. Das ist im Urlaub meist der Campingplatz.

Zusätzlich zum Wechselrichter hab ich noch die Fernbedienung* dazu genommen. Weil ich den Wechselrichter an einem schlecht zu erreichenden Ort verbaut habe, kann ich mit der Fernbedienung bequem den Wechselrichter ein oder aus schalten. Gleichzeitig erkenne ich damit den Batteriezustand meiner Bordbatterie.

Den Schuko-Stecker vom Wechselrichter habe ich einfach abgeschnitten. Das Kabel abisoliert, L und N am FI Schutzschalter angeschlossen. PE wieder auf die PE Schiene im Kleinverteiler geklemmt. Die andere Seite des Kabels für den Wechselrichter muss nicht bearbeitet werden! Einfach in dem vorgesehenen Slot am Wechselrichter anschließen und fertig. Der Wechselrichter war nun schon viele Monate im Dauereinsatz auf größeren Touren. Er hat uns bis heute nie im Stich gelassen.

Werbung

Wechselrichter*

Werbung

Fernbedienung*

PE Schutzleiter im Camper auf Masse legen (an die Karosserie)

Die PE Leitungen die nun vom Wechselrichter und der CEE Außensteckdose kommen, wurden auf der PE Schiene im Kleinverteiler gelegt. Von dort muss jetzt noch ein 4mm² PE Kabel* (grün/gelb) auf Masse gelegt werden. Sprich, an einen Massepunkt an der Karosserie angeschlossen werden.

Ein Massepunkt im Camper Ausbau finden

Der Massepunkt kann eigentlich überall an der Karosserie erstellt werden. Wichtig ist nur, das der Lack von Dir gut abgeschliffen wurde und es eine Möglichkeit gibt, dort auf der nackten Karosserie die Masse Leitungen (Minus) zu befestigen. Es muss eine gute Verbindung mit der Karosserie hergestellt werden. In unserem VW Bus habe ich schon einige „Originale“ Massepunkte entdeckt und diese auch gleich für meine Elektro Installation genutzt. An anderer Stelle, habe ich ebenfalls mir einen eigenen Massepunkt erstellt.

Wie habe ich den Massepunkt im Camper erstellt? Ganz einfach, ich habe folgendes gemacht. Ein Loch mit einem Metallbohrer in die Karosserie gebohrt. Dann in das Loch eine Nietmutter mit der Nietmutternzange* eingepresst. Jetzt kannst Du Deine Masseleitungen der Elektroverbraucher mit Hilfe einer Edelstahlschraube an der eingepressten Nietmutter befestigen.

Hier geht es zu unserem Einbau der Solaranlage in unseren Camper

Hier geht es zum Beitrag über die 12V Elektroinstallation in unseren Camper

Vom Wechselrichter zur Bordbatterie im Camper

Strom mit 230V kann nun von der CCE Außensteckdose über den FI Schutzschalter zum Wechselrichter gelangen. Von dort geht es nach der Umwandlung in 12V weiter in Richtung Bordbatterie. Es handelt sich jetzt um 12V. Das heißt, die hier verlegten Leitungen dürfen nicht zusammen mit den 230V Leitungen in ein und denselben Kabelkanal. Vom Wechselrichter aus gehe ich mit einem 6mm² Kabel* von jeweils Plus und Minus Pol direkt zur Bordbatterie und schloss die Kabel dort an den jeweiligen Pol mit an. Eine extra Sicherung habe ich nicht dazwischen eingebaut, weil die Strecke vom Wechselrichter zu Versorgungsbatterie nicht allzu lang ist.

Dafür wurden zum Schutz die Kabel in Kabelrohre* verlegt und mit Isolierband* versehen. Diese Schutzmaßnahmen sind wirklich zu empfehlen. Denn bei der Fahrt kann ein Kabel durch die Erschütterung immer an der gleichen Stelle reiben. Ja und irgendwann ist die Stelle durchgerieben und es kommt zu einem Kurzschluss. Die dann folgende Suche nach dem Fehler wird nicht spaßig. Also lieber gleich vorher schauen, was zum Absichern geht. Der Wechselrichter selber hat  Flachstecksicherungen zum Schutz verbaut.

12V Elektrik in den Camper selber einbauen.
Das Elektrik Herzstück in unserem Camper

Mein Praxis-Test der CEE Steckdose mit dem FI Schutzschalter und dem Wechselrichter

Mit Hilfe der „Test“ Taste am FI Schutzschalter testete ich, ob der FI wirklich funktioniert. Als das klappte, konnte ich einen Probelauf mit elektrischem Strom starten.

Jetzt schließe ich einen CEE Stecker* von einer externen Stromquelle an die CEE Außensteckdose an. Als ich mir sich war, gab ich Saft auf die Leitung. Mit Hilfe eines Strommessgerätes*, konnte ich nun an der Bordbatterie überprüfen, ob diese durch den Landstrom geladen wird. Es ist allgemein von Vorteil ein Strommessgerät in seinem Camper auf Reisen dabei zu haben.

Funktioniert die Umwandlung von 12V in 230V? Dies ruhig einmal mit Landstrom und einmal ohne Landstrom testen, sodass auch wirklich alles funktioniert. Ich habe abschließend noch einmal den FI Schutzschalter getestet, ob dieser die Stromzufuhr wirklich unterbricht. Dies war für mein Gewissen und zur Steigerung der inneren Ruhe vorteilhaft.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provisions-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis natürlich nicht.