Der Omnia Camping Backofen auf Reisen: Unsere Erfahrungen

Der Omnia Camping Backofen auf Reisen: Unsere Erfahrungen

6. Juni 2020 0 Von Björn Hofmann

Wir stehen mit unserem Camper Bus am gefühlten Ende der Welt, irgendwo an der Barentssee. Was es da wohl zum Abendessen gibt? Nudeln aus der Dose? Nein, dank eines kleinen Backofens aus Schweden, gibt es gebackenen Lachs mit Back-Kartoffeln! Ob süß oder deftig, geht nicht, gibt es nicht! Das scheint zumindest das Motto vom Reise-Backofen Omnia zu sein. Unseren Eindruck nach vielen Monaten Dauertest gibt es jetzt für Dich.

Omnia-Camping-Backofen? Was ist das?

Der kleine runde und tragbare Omnia wird auf Gas- und Spirituskochern zu einem Camping-Backofen mit Ober- und Unterhitze. Im Omnia-Camping-Backofen* lässt sich so alles zubereiten und backen, wie in einem großen Ofen in der heimischen Küche auch. Von Brot über Kuchen, bis hin zu Aufläufen und Fischgerichte ist alles möglich.

Die runde Form und der klein wirkende Inhalt ist erst einmal gewöhnungsbedürftig beim ersten Anblick. Mit einer Breite von 25 Zentimetern, einer Höhe von 14 Zentimetern und einem Gewicht von 500 Gramm, wirkt der Omnia Camping Backofen nicht für den großen Hunger geeignet. So  zumindest war mein erster Gedanke, als ich den Camping-Backofen auspackte und begutachtete. Doch ich wurde eines Besseren belehrt in unserer Outdoor-Küche im Camper und wir verliebten uns schnell in den Omnia Backofen.

Wie funktioniert der Omnia-Backofen?

Die Bedienung vom Omnia-Backofen ist wirklich einfach und verständlich. Der Ofen besteht aus drei Teilen, dem Untergestell, die Backform und einem Deckel. Zusammengesetzt sieht alles aus wie ein Topf mit einem großen Loch in der Mitte. Der Omnia ist sofort einsatzbereit und kann mit leckeren Sachen gefüllt werden. Natürlich sollte die Backform vorher eingefettet werden, damit der Inhalt nicht zu stark anklebt beim Backvorgang und der „Abwaschdienst“ nicht gleich den Ofen verflucht. Aber wie wäre es mit einer Silikonform, um das Anbrennen zu verhindern? Ob das was bringt, kläre ich Dir etwas weiter unten im Artikel.

Mit köstlich gefüllten Lebensmitteln wird der Omnia nun einfach auf Deinen Spiritus oder Gaskocher gestellt. Der Backofen sollte ziemlich genau in der Mitte von Deinem Kocher stehen. Das hat den Grund, damit die Flamme vom Kocher durch das Loch im Backofen aufsteigen kann. Das kannst Du schnell überprüfen, wenn Du den Deckel beim aufsetzen abnimmst. So kannst Du den Camping-Backofen auf dem Kocher ausrichten. Wenn der Deckel jetzt wieder aufgesetzt wird, verteilt sich die aufsteigende Flamme in der Mitte in alle Richtungen im oberen Teil vom Omnia. Das ergibt die Oberhitze. Die Unterhitze kommt von der Flamme direkt über das Untergestell. Wirklich simpel aber genial.

Erfahrungen mit dem Omnia Camping Backofen im Camper und auf Reisen
Der Omnia-Backofen steht in der Mitte und die Flamme kann gut aufsteigen.

Auf welchem Herd und Kocher funktioniert der Omnia?

Bei Kochern mit offener Flamme, wie Gas und Spiritus, funktioniert der Camping-Backofen am besten. Er kann aber auch auf Herdplatten eingesetzt werden. Hier solltest Du jedoch wissen, dass die Verwendung auf Herdplatten die Backzeit um circa 25 bis 50% verlängert. Bei Induktion funktioniert der Omnia-Backofen nicht!

Beim Kochen mit Spiritus, hat sich nach einer gewissen Zeit innen am Deckel eine leichte Ablagerungen entwickelt. Ähnlich wie es auch außen an Töpfen zu beobachten ist beim Kochen mit Spiritus. Das lässt sich aber leicht reinigen.

Anzeige

Der Omnia im Dauertest auf Reisen. Unsere Erfahrungen

Ich muss ehrlich sagen, das zu Beginn unserer siebenmonatigen Reise durch Skandinavien und Baltikum, der Omnia nicht in Gebrauch war. An einem verregneten Tag in Schweden, entschieden wir uns dann doch mit dem kleinen Camping-Backofen zu beschäftigen. Wir hatten uns extra ein Kochbuch zum Omnia dazu besorgt, um einen einfacheren Start beim “Outdoor-Backen” zu haben. Justyna bereitete nach Rezept eine Art „Pizza-Auflauf“ vor. Hier gibt es eine Auswahl an Kochbüchern zum Omnia-Camping-Kocher*.

Das geschmackliche Ergebnis unseres ersten Versuches lag weiter über meinen Erwartungen. Nicht das Justyna gut kochen kann, nein, sondern dieses erstaunliche leckere Ergebnis aus diesem kleinen Ding. Seit diesem verregneten Tag kam nun der Omnia-Backofen regelmäßig zum Einsatz. Unsere Kreativität zum Essen backen wurde von Tag zu Tag immer mutiger. Wir backten Kuchen und Brot in den verschiedensten Arten. Backten Fisch zusammen mit Kartoffeln gleichzeitig, was wunderbar funktioniert. Auch Fleisch kann ohne Probleme zusammen mit Gemüse gleichzeitig gebacken werden.

Mit dem zusätzlich erhältlichen Aufbackgitter* zauberten wir sogar leckere überbackene Brotscheiben.

Omnia Aufbackgitter auf Camping Reisen
Mit Aufbackgitter im Omnia zu leckeren überbackenen Brotscheiben

Ist eine Silikonform für den Camping-Backofen sinnvoll?

Gleich zu Beginn kann ich die Frage definitiv aus unserer Sicht mit JA beantworten! Eine Silikonform für den Omnia-Backofen* zu verwenden war eine sehr gute Entscheidung. Einmal liegen die Lebensmittel so nicht direkt am Aluminium in der Backform und zum anderen brennt nichts mehr direkt ins Material ein.

Wir haben trotzdem einen etwas unangenehme Erfahrung mit der Silikonform gemacht. Sie nimmt schnell deftigen Geschmack vom Backen an. Was so für uns kein Problem ist. Wir hatten aber nur eine Silikonform und trotz gründlichem reinigen, gab die Silikonform immer noch Pizza Geruch ab, was sich leider auch auf unseren ersten Kuchen übertrug. Wir backten dann süß ohne Silikonform, bis wir uns eine Zweite besorgt hatten.

Unsere Empfehlung lautet nach dieser Erfahrung: Wenn Du gerne süß und deftig backst, besorge Dir zwei Silikonformen. Eine für süß und eine für deftig.

Wenn Backen Deine Leidenschaft ist, gibt es sogar eine Muffin-Silikonform für den Omnia*. So kannst Du auch Muffins auf Tour frisch zubereiten.

frisch gebackene Brötchen aus dem Omnia
Brötchen aus dem Omnia. Das klappt natürlich auch ohne Silikonform. Dann klebt halt mehr an der Backform.

Gab es Probleme oder etwas Negatives auszusetzen?

Wir backten mit dem Omnia regelmäßig mehrere Monate am Stück und das meiste Material waren überzeugend. Ja, richtig gelesen, das meiste Material. Es gab bei uns einen Kritikpunkt. Nach einigen Wochen des benutzen, stank es plötzlich fürchterlich während des Backvorgangs. Der Gestank kam mir bekannt vor, es war angeschmorter Kunststoff.

Was ist passiert? Der kleine Knauf am Deckel hat durch die Hitze angefangen zu schmoren und den unausstehlichen Geruch erzeugt. Das Problem war zum Glück schnell behoben, in dem der Knauf einfach abgeschraubt wurde. Der Deckel lässt sich jetzt zwar etwas umständlicher anheben aber wurde dann später behoben, indem ein hitzebeständiger Knauf aufgeschraubt wurde.

Für wie viele Personen ist der Omnia geeignet?

Ich habe Rezessionen gelesen, wo der Omnia eine vierköpfige Familie versorgt. Das klingt für mich jetzt persönlich herausfordernd, nach dem ich selber weiß, wie viel Essen damit gemacht werden kann. Was ich definitiv Dir sagen kann ist, dass der Omnia für 2 Erwachsene vollkommen ausreicht. Bei guter Planung würde ich auch auf eine dreiköpfige Familie setzen. Was natürlich gut ist, wenn Du für Deine Familie mit mehr als 3 Reisende kochen möchtest, das der Reise-Backofen eine tolle Ergänzung ist. Sprich, ein Kuchen ist definitiv für mehrere Personen geeignet, genauso Beilagen oder Gebackene-Kartoffeln, wenn es dazu noch etwas aus dem Kochtopf gibt. Auch Brötchen können für mehrere Personen mit dem Aufbackgitter aufgebacken werden. Das ist zumindest meine Einschätzung zum Thema, um mehr als 3 Personen im Camper-Backofen zu ernähren.

Einige Beispiele von süßen und deftigen Speißen, die wir im Omnia gebacken haben.

  • Backen mit dem Omnia auf Reisen. Unsere Erfahrung
  • Erfahrungen beim Kochen mit dem Camping-Backofen Omnia
  • Kuchen auf Reisen backen
  • Kirschkuchen aus dem Camping Backofen
  • Marmorkuchen aus dem Reise-Backofen
  • Marmorkuchen im Camper auf Reisen gebacken
  • Auflauf aus dem Omnia Backofen
  • Blaubeeren Taschen im Omnia gebacken
  • Schoko-Kuchen aus dem Omnia
  • Kuchen aus dem Omnia. Erfahrung auf Reisen
  • Apfelstrudel im Camper backen

Unser Fazit zum Omnia-Camping-Backofen

Der Omnia macht unseren Speiseplan auf Reisen deutlich kreativer und leckerer. Mal ein Kirschkuchen zum Kaffee oder ein selbst gebackenes Vollkornbrot zum Abendesse. Wir lernten den Omnia-Camping-Backofen* in unserem kleinen Camping-Bus lieben und schätzen. Der kurze Schock mit dem angeschmorten Knauf am Deckel war schnell vergessen und der Ofen hat sich bis auf diese kleine Panne immer als treuer Begleiter erwiesen. Wir empfehlen zwei Silikonformen, eine für süße und eine für deftige Gerichte. Er ist klein, praktisch und leicht verstaubar, selbst in unserem selbst ausgebauten VW Bus, nimmt der kleine Reise-Backofen fast keinen Patz weg und ist deswegen auch immer mit auf Tour dabei.

Du willst Dir einen Camper selber ausbauen? Hier geht es zu unserer großen DIY Camper Ausbau Ableitung

DIY Camper Ausbau Anleitung. Vom Transporter zum Camper

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provisions-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis natürlich nicht.