Renault Trafic L2H1 wird zum Camper Van ausgebaut

Renault Trafic wird zum Campervan „Hugo“ ausgebaut

[Gastartikel] Der heutige Gastautor „Hugo“ von hugo-Campervan.de, berichtet von der spannenden Geschichte, wie er als ein Renault Trafic (L2H1), zu einem Camper ausgebaut wurde. Mithilfe von Birgit und Johannes wurde der schicke kleine „grüne“ Hugo zu einem echten Abenteuer Van mit sehr viel Gemütlichkeit und coolen Gadget im Innenraum. Lass Dich von seinem kreativen Ausbau inspirieren.

Vom Renault Trafic zum Campervan Hugo

Birgits & Johannes Campervan Hugo erzählt: Hi! Ich bin Hugo – zumindest wurde ich so im Herbst 2020 von meinen neuen Besitzern (Johannes und Birgit) getauft. Wie ich davor hieß weiß ich leider nicht mehr. Ich bin vor kurzem 6 Jahre alt geworden und ein L2H1 Renault Trafic in einer lebensbejahenden hellgrünen Farbe.

Meine neue Familie lernte ich in Berlin kennen. Das junge Pärchen ist extra von München nach Berlin angereist um mich zu begutachten und zu prüfen ob sie den Rest meines Lebens mit mir verbringen wollen. Noch am gleichen Tag wurden die Verträge unterschrieben. Adoptionskosten: 9999€ – und ich bin jeden Cent wert!

Knapp einen Monat später (beiden hatten ihren Job aufgegeben um sich Vollzeit um mich zu kümmern) fuhren wir zu Birgits Mutter und Oma in der Nähe von Karlsruhe. Es war sehr schön, direkt die Verwandtschaft kennenzulernen.

In den drei darauf folgenden Monaten bemühten sich Johannes und Birgit sehr um mich und brachten mich auf Vordermann. Ich habe deutlich gespürt, dass sie sich das alles einfacher vorgestellt hatten, aber das geht wohl den meisten so. Mein Boden aus Click- Vinyl hat sie besonders viele Nerven gekostet. Dabei weiß sogar ich, dass man VOR dem Verlegen ein Video sehen sollte wie man das verlegt.

Vinyl Boden wird in den Campervan eingebaut
Birgits Auftrag: Der Fußboden muss von der grünen Wiese in den grünen Camper.
Vinyl Trittstufe im Camper für Abschluss
Abschluss Kante Fußbodenbelag.

Dafür war es ein Klacks zwei Löcher in mich zu schneiden um ein Dach- und ein Seitenfenster einzusetzen. Das hat innerhalb nur eines Tages geklappt. Ich bin froh, dass sie sich für hochwertige Dometic-Fenster entschieden haben. Die haben sogar Fliegengitter und Verdunklungsrollos integriert!

Gedämmt wurde ich mit 19mm, 9mm und 3mm Armaflex sowie Schafwolle. Diese hat super Eigenschaften, sie leitet die Wärme schlecht, schimmelt nicht und ist ökologisch (klar, wächst ja auf Schafen nach).  So kann ich meine Familie vor Hitze und Kälte schützen.

Dämmung im Renault Trafic Hugo
Johannes im Bauch von Hugo

Standheizung von Tigerexped für Wintercamping

Die beiden haben sich sogar dazu entschlossen, dass sie auch im Winter mit mir reisen wollen (ich bin auch ein sehr liebenswerter Van der viel Nähe braucht). Daher habe ich eine Standheizung von Tigerexped bekommen, die 2kW Leistung hat. Innerhalb von 10 min schaffe ich es den Innenraum von 0 auf 20 Grad hochzuheizen! Den Einbau haben die beiden selbst gemacht, nur beim Tankanstich haben sie sich Hilfe aus einer Werkstatt geholt. Find ich aber auch gut, der Tank ist auch eins meiner empfindlichsten Bauteile!

Standheizug Autoterm Air 2 D von Tigerexped im Renault Trafic
Standheizung Autoterm Air 2D von Tigerexped

Die Seiten- und Dachverkleidung

Meine Seitenverkleidungen bestehen aus weiß lackierten und abgeschliffenen Multiplexplatten sowie 4-way Stretch Filz. Das Filzen hat Jo & Bibs Spaß gemacht, das habe ich gleich gemerkt. Filz ist auch ein Werkstoff der viel verzeiht, so mussten sie nicht ganz so sorgsam und genau arbeiten wie sonst. Einfach Sprühkleber aufs Armaflex auftragen und den Filz nach und nach andrücken. Ihr oft gelobtes „Geheimwerkzeug“ war ein Orangenschäler aus der Küchenschublade von Birgits Mutter! Damit konnte man das Filz auch in die engsten Ritzen stopfen und nun sehe ich hübsch und ordentlich aus 😊

Orangenschäler für den Filz im Campervan
Ein Orangenschäler für einen sauberen Abschluss beim Filz.

Meine Decke besteht aus 4mm dickem Birkenholz. Das wurde vorher mit Öl eingelassen, damit es nicht schimmelt und widerstandsfähig bleibt über die nächsten Jahre. Mittlerweile ist den beiden aber klar geworden, dass sie anderes Öl verwenden hätten sollen. Leider riecht mein Innenraum immer noch nach „neu“ oder eben nach diesem Öl (obwohl es extra für Wohnräume gedacht ist). Das ist mir aber auch unangenehm. Weiterempfehlen würden sie wohl ein anderes. Ich hoffe wirklich, dass es nun, wo es draußen wärmer wird besser ausdünsten kann. Dazu werden meine Schranktüren auch immer geöffnet und die Fenster gekippt.

Deckenbeleuchtung im Renault Trafic
Johannes betrachtet die Sidebar. Die Innenverkleidung von „Hugo“ wächst.

180 Ah AGM Batterie und 360 W Solarpanel für autarken Strom in Hugo

In die Decke wurden 6 LEDs eingelassen, die vorderen 3 können unabhängig von den hinteren 3 an- und ausgeschaltet werden; und das sogar von 2 verschiedenen Orten. Wechselschaltung ist hier das Stichwort! Insgesamt haben sich die beiden sehr um meine Elektrik bemüht. Vor allem Jo war sehr interessiert an dem Thema und hat alle Kabelstärken und nötigen Sicherungen ausgerechnet.

In meinem Inneren befindet sich eine 180Ah starke AGM Batterie, ein 300W Wechselrichter für die Laptops eine 32l Kühlbox von Mobicool, eine Tauchpumpe, diverse USB-Ladegeräte und sogar ein externer Bildschirm (ich wurde als optionales Home-Office-Mobil ausgelegt).

Campervan Elektrik Ausbau
Das Elektro-Herzstück von Hugo

Die Energie, die diese Geräte verbrauchen, wird von der Sonne geliefert! Auf meinem Dach wurde ein 360 W Solarpanel angebracht. Das ist ein Standardmodul wie ich es auch schon auf vielen Häusern gesehen habe. Johannes und ich haben es von einem Solarbauer im Nachbardorf abgeholt. Meine Besitzer haben mit Industriekleber 4 Spoiler auf mein Dach geklebt und daran das Solarpanel angeschraubt. Die Kabel wurden in meinen Innenraum geführt und an die Batterie angeschlossen. Toll, dass wir die Sonne nutzen können um Energie zu erzeugen – grün ist einfach meine Lieblingsfarbe!

Damit die Bordbatterie aber auch während dem Fahren geladen werden kann wurde noch ein Ladebooster integriert. Dieser lässt sich über einen eigens dafür eingebauten Schalter im Fahrerraum ein-/ausschalten. Es macht ja auch keinen Sinn bei Kurzstrecken die Lichtmaschine zu belasten….

360 W Solaranlage auf dem Campervan Hugo
360 W Solaranlage auf dem Dach von Hugo
Schaltplan für den Elektroausbau im Renault trafic
Übersicht über den Elektroausbau

Gemütlicher Innenausbau mit coolem LED-Sideboard

Das Wohnkonzept ist richtig cool und durchdacht! Muss es auch, denn in mir ist der Platz beengt: ich habe nur knapp 5m² Fläche im Wohnraum – und das bei einer Höhe von gerade mal 140 cm. Da heißt es: Jeden mm ausnutzen. Ich erzähl euch mal, was ich so in mir drin hab 😉:

  • Funky LED-Sideboard mit Kork-Pinnwand und integrierter USB-Ladestation
  • Weiße Schrankwand mit massig Stauraum, eine Schranktür ist gleichzeitig der Tisch (der ist aus edlem Akazienholz – für mich als Campervan ist edles Holz wie Schmuck für euch Menschen). Dahinter verbirgt sich der externe Bildschirm.
  • Der Campingkocher lässt sich durch eine Schublade nach außen ziehen (sodass man auch draußen kochen kann). Unter dieser Schublade ist nochmal eine Schublade. Schubladen-Inception sozusagen. Dient als zusätzliche Ablagefläche beim Kochen.
  • Der komplette Raum unterm Bett ist Stauraum. 3 Schwerlastauszüge + ein Leerraum in den entweder ein Kasten Bier oder eine Klappbox reinpasst. Ich würde ja gern behaupten, das war geplant – aber dass meine Menschen genau diese Maße gewählt haben war purer Zufall.
  • Eine kleine Spüle habe ich sogar auch. Das Wasser kommt von einem Frischwassertank mit 12l Fassungsvolumen, welches sich unter dem Spülbecken befindet und fließt durch eine Küchenamatur in den 12l Abwassertank. Die ausziehbare Brause lässt sich durch das Seitenfenster nach Draußen verlegen und als Außendusche verwenden. Ideal nach anstrengenden Wanderungen um sich zu erquicken.
  • Das Bett ist flexibel einstellbar, so dass es von einer Sitzbank von 165cmx65cm bis zu einem großen Bett von 200cmx125cm Fläche vergrößert werden kann. Möchte man am Tisch sitzen, so wird das Bett in eine U-Form gebracht und drei Personen können am Tisch platz nehmen.
  • Der Tisch hat übrigens zwei Einschlagmuttern. In diese werden Gewinde mit Füßchen an deren Ende geschraubt, das sind die Tischbeine. Wenn der Tisch (ihr erinnert euch, er ist gleichzeitig eine Schranktür) runtergeklappt wird, fußen die Tischbeine auf einem Teil des Bettes – das sorgt für große Stabilität.
DIY Sideboard im Campervan
Das DIY LED-Sideboard

Der Wohlfühlfaktor und die Optik im Van Innenraum

Das ganze wird so richtig gemütlich durch die hellgraue „selbstgenähte“ Matratze (wohlgemerkt: von Birgits Tante selbstgenäht – das war ein 14-stündiger Näh-Marathon!). Die weißen Vorhänge, die gut zu den weißen Möbeln und dem dunkelbraunen Akazienholz von Tisch und Küche passen sorgen für den nötigen Sichtschutz. Das Kunstefeu kaschiert die Solarkabel, welche von der Decke ragen und macht meinen Innenraum so richtig wohnlich. Wenn dann noch die Lichterkette an der Decke angeschaltet wird sowie die Kerze entfacht wird kommt romantische Stimmung auf.

weißer Vorhang im Campervan
Johannes baut die weißen Vorhänge ein.
Renault trafic Camper Selbstausbau
Der gemütliche Innenraum im Camper „Hugo“

Welche Reise- und Zukunftspläne hat Campervan Hugo?

Aktuell können wir während der Pandemie nicht so gut verreisen. Ursprünglich hatten meine neuen Besitzer vor, mich in weniger als 2 Monaten vom Transporter in einen Campervan zu transformieren. Dass sie sich damit gnadenlos überschätzt haben war mir natürlich von Anfang an klar – aber alle Menschen müssen ihre Fehler selber machen.

Auf jeden Fall wollen die beiden im Sommer einen längeren Ausflug mit mir machen. Ich habe gehört Skandinavien ist im Gespräch. Ein paar kleinere Ausflüge in die Berge haben wir aber schon unternommen. Zu einem richtigen Full-Time-Wohnmobil werde ich wohl nie werden. Dazu bin ich zu klein und auch wenn sich Johannes und Birgit sehr lieb haben sind <5m² auf Dauer doch etwas wenig. Ein Gesprächsfetzen, den ich kürzlich erhaschen konnte hat mich aber sehr gefreut, ich möchte ihn gerne mit euch teilen. Vielleicht seht ihr das als (zukünftige) Van-Ausbauer oder -Besitzer ja ganz genau so:

„Hugo ist unsere kleine Zweitwohnung und die ganze Welt unser Garten!“


Genießt das Leben – Jetzt! Das Leben ist zu kurz für „später vielleicht!“

Von Hugo
Renault trafic DIY Campervan
Der fertige Ausbau von Campervan „Hugo“. Liebe zum Detail und Gemütlichkeit.

Über den Gastautor

Birgit und Johannes erzählen ihre Ausbau-Geschichte und vieles mehr, auf ihrer Website hugo-campervan.de. Wenn Du Fragen rund um den Ausbau von „Hugo“ hast, werden Dir die beiden dort mit Rat und Tat zur Seite stehen.


Du möchtest auch Deinen Camper in der neuen Rubrik „Vom Träumer zum Macher“ vorstellen? Dann nehme mit mir Kontakt auf. Zeige Deinen persönlichen Camper-Ausbau und hilf somit anderen ihre eigene Idee für einen erfolgreichen Selbstausbau zu verwirklichen. Es spielt keine Rolle ob Campingbus, Transporter oder Microcamper, wichtig ist, was Deine Hände geschaffen haben.

 

Endlich da! Das umfangreiche Camper Ausbau Buch mit über 350 Seiten DIY Wissen für Deinen Selbstausbau!