Scheiben selber tönen mit vorgewölbter Tönungsfolie

Scheiben selber tönen mit vorgewölbter Tönungsfolie

24. Mai 2020 4 Von Björn Hofmann

Getönte Scheiben an einem Fahrzeug bringen einige Vorteile mit sich. Vor allem der UV- und Sonnenschutz begeisterten mich. Nebenbei wird der Innenraum gegen neugierige Blicke geschützt. Diese Vorteile wollte ich auch für unseren Camper Bus nutzen und so begab ich mich auf die Suche nach einer passenden Lösung.

Was sind die größten Probleme beim Scheiben selber tönen?

Die meisten Probleme, die beim selber tönen entstehen können, passieren beim Anpassen der Folie an die Krümmung der Scheibe. Eine weitere Schlüsselstelle befindet sich beim endgültigen Auftragen der Folie an die Scheibe. Dabei können optische unschöne Blasen zwischen Scheibe und Folie entstehen bei falscher Anpassung der Folie. Das sieht natürlich dann richtig doof von außen aus. Ein Profi, der das täglich macht, kennt seine Handgriffe. Ich, der das nur einmal oder zweimal in seinem Leben macht oder machen wird, fehlt die Erfahrung für eine saubere Arbeit. Aber ich fand eine gute Lösung, um unsere Scheiben doch noch selber zu tönen und es am Ende auch nach Qualität aussieht.

Meine Lösung zum Scheiben selber tönen!

Auf eBay wurde ich fündig. Der Anbieter cs-folien* bietet schon zugeschnittene und vorgewölbte Tönungsfolien für die verschiedensten Fahrzeuge pass genau an. Auch für unseren VW Bus waren die passenden Tönungsfolien vorhanden. Das sind Markenfolien mit 15 Jahren Garantie und auch Zulassungsfrei mit ABG Zertifikat. Ich habe für meine 5 komplett fertigen Tönungsfolien 79 € gezahlt. Eine Anleitung und das dafür benötigte Rakel-Werkzeug war ebenfalls dabei.

Anleitung zum Fenster selber Tönen mit vorgewölbter Tönungsfolie

Was benötigst Du?

  • Eine Sprühflasche die mit Wasser und ein wenig Babyshampoo aufgefüllt ist
  • Heißluftpistole*
  • Rakel, ist bei oben genannten Anbieter mit dabei ( Rakel? Damit wird die Folie an die Scheibe “gestrichen“)
  • Cuttermesser
  • Spülmittel und ein Eimer mit Wasser, um die Scheiben vor dem foliieren zu reinigen

Scheiben und Folien vorbereiten

Reinige gründlich Deine Fahrzeugscheiben vor dem folieren, damit die Folie gut hält und sich kein Dreck darunter befinden kann und somit hässliche Blasen und Flecken bilden.

Ordne Dir die Folien zuerst nach den jeweiligen Fenster zu und verschaffe Dir damit einen Überblick, wo welche Folie und wie rum angebracht wird. Wenn Du nun genau weißt, wo welche Folie hin soll, wirst Du etwas entspannter bei den nächsten Schritten sein.

Die Folie kommt an die Fensterscheibe

Die Scheibe wird zuerst ordentlich mit Babyshampoo-Mix eingesprüht. Danach wird die Tönungsfolie langsam von der Schutzfolie abgezogen. Beim vorsichtigen Abziehen der Schutzfolie wird auch die „klebrige“ Seite der Tönungsfolie mit Babyshampoo eingesprüht. Wenn die Tönungsfolie komplett von der Schutzfolie befreit wurde, ist jetzt Vorsicht gefragt. Du solltest nun nirgends wo mehr dagegen stoßen mit der Folie! Der Staub und Dreck geht von der Klebestelle nicht mehr ab und ist dann auch am Ende schön von jedem an Deiner Scheibe zu erkennen. Ich hatte das Problem beim ersten Versuch, da mir die Folie beim Abziehen in den Dreck gefallen ist…

OK, weiter geht’s! Die Schutzfolie ist jetzt von der Tönungsfolie getrennt und mit Babyshampoo-Mix eingesprüht. Die Folie nun vorsichtig an die noch hoffentlich feuchte Scheibe drücken. Keine Angst, sie klebt dank des Shampoos nicht sofort fest und lässt sich noch in der Position verschieben. Es muss halt alles gut mit dem Babyshampoo-Mix eingesprüht sein. Falls Du das Gefühl hast, die Scheibe ist zu trocken, dann sprühe ruhig noch einmal nach.

Jetzt Rakel was das Zeug hält!

Mit der Rakel nun von der Fenstermitte aus die Tönungsfolie
nach außen glatt streichen. Von der Mitte nach außen… von der Mitte nach außen… Stück für Stück die Luft unter der Folie nach außen schieben. Wenn noch ein paar kleine Blasen übrig sind, kannst Du diese mit Hilfe einer Heißluftpistole und der Rakel entfernen. Überstehende Folie vorsichtig mit dem Cuttermesser entfernen!

Mindestens zwei bis drei Tage die Folien trocknen lassen. Fertig!

Scheiben selber tönen mit vorgewölbter Tönungsfolie
Die getönten Scheiben an unserem Camper Bus

Mein Fazit

Die selbst getönten Fahrzeugscheiben sehen auch nach Jahren immer noch Top aus und lösen sich nicht. Sie sind blickdicht und machen auch optisch einen sehr professionell Eindruck. Dank der vorgewölbten Tönungsfolien war auch für mich als Laie das Tönen der Fahrzeugscheiben kein Problem. Ich persönlich würde es so genau wieder machen und es war für unseren Camper-Selbstausbau eine sehr gute Entscheidung.


PIN MICH

Autoscheiben einfach selber tönen

Hier geht es zur kompletten DIY Camper Ausbau Anleitung

DIY Camper Ausbau Anleitung. Vom Transporter zum Camper

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provisions-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis natürlich nicht.