Ein Bett für den Camper Ausbau selber bauen

Bett und Tisch in den Camper selber einbauen

1. Februar 2020 13 Von Björn Hofmann

Das Bett und der Tisch im Camper sind nicht nur für Dich wichtig. Du baust damit zwei wichtige Einrichtungen ein, die unabdingbar sind für eine erfolgreiche Wohnmobilzulassung bei einer Prüfstelle. Aber wie nutze ich nun beim Bett und Tisch Einbau jeden Platz sinnvoll aus? Denn ein Camper hat vieles, nur nicht immer viel Platz. Ich zeige Dir jetzt meine Lösung.

Inhaltsverzeichnis

  1. Ein selbst gebautes Bett mit viel Stauraum für den Camper
  2. Planung vom Bett-Grundgestell mit Stauraum
  3. Zusammen bauen der einzelnen Holzteile für das Camper-Bett
  4. Der ausziehbare Teil vom Camper-Bett
  5. Die Bettmatratze für das selbst gebaute Bett im Camper
  6. Schubladen auf Schwerlastauszügen als Stauraum unter dem Bett
  7. Holzkiste als Stauraum und Sitzmöglichkeit
  8. Ein flexibler Tisch aus Holz für den Camper
Anzeige

Ein selbst gebautes Bett mit viel Stauraum für den Camper

Unser Konzept der Bett-Konstruktion ist so ausgelegt, dass der Schlafbereich für zwei Reisende geeignet ist. Im gleichen Zug ist genügend Stauraum unter dem Bett vorhanden, um Camping-Ausrüstung für eine größere Reise zu verstauen. Der Platz ist für uns ausreichend, selbst auf Touren die mehrere Monate gehen.

Für das Grundgestell verwende ich 54 x 54 mm starkes Konstruktionsholz. Warum? Weil ich dieses einfach gerade zur Verfügung hatte. Du kannst auch dünnere oder dickere nehmen. Dieses bekommst Du online oder in Deinem nächsten Baumarkt. Beim Kauf von Konstruktionsholz (Rahmenholz) solltest Du darauf achten, dass diese gerade sind. Einige Balken können ziemlich krumm sein, was für Dein Bett-Bau-Projekt nicht geeignet ist. Das Lattenrost wurde aus 18 mm starken Glattkantbretter gefertigt.

Bei holzwurmcustom auf eBay bekommst Du verschiedene Holzbalkenstärken in guter Qualität.

Bilder sagen oft mehr wie viele getippte Wörter. Deshalb gibt es wieder mehrere Bilder im Artikel, so wie ein kurzes Video, um Dir eine bessere Vorstellung zum Bett Ausbau zu geben. Die einfachste Taktik für Deinen eigenen Camper Ausbau, schau Dir viele Möglichkeiten von Wohnmobil-Ausbauer und anderen Bloggern an. So kannst Du gute Ideen zu Deiner eigenen großen Idee zusammensetzen.

Planung vom Bett-Grundgestell mit Stauraum

Das Bett hat eine Länge von 185 Zentimetern und eine Breite von 110 Zentimetern. Jeden vorhandenen Platz unter dem Bett zu erreichen, ist nicht einfach. Es gibt Optionen von Camper-Ausbau-Kollegen, wo das Bett samt Matratze nach oben geklappt werden kann. Kreativ gelöst, aber dennoch nicht passend für uns. Die für uns beste Lösung hieß Schwerlastauszüge. Mit langen Schwerlastauszügen ist es möglich große und lange Schubläden zu bauen. So kommst Du bequem bei einer ausgezogenen Schublade an Deine benötigten Sachen heran. Wenn sie geschlossen sind, ist alles komplett unter dem Bett sicher verstaut.

Wie viel Platz hast Du für Dein Bett zu Verfügung?

Beantworte Dir folgende Fragen:

  • Wie breit wird es?
  • Welche länge wird es haben?
  • Wie hoch kann ich mein Bett bauen?

Bei der Höhe solltest Du bedenken, dass Du zwar sehr hoch bauen kannst, um viel Platz darunter zu bekommen. Vergesse jedoch nicht, dass damit Deine Sitzhöhe auf dem Bett darunter leiden kann. Aufrecht sitzen könnte damit schwerer werden.

Nachdem die Fragen beantwortet sind, kannst Du den Stauraum unter dem Bett für Dich aufteilen. Zeichne alles am besten auf ein Blattpapier, auch wenn Du kein begnadigter Zeichner bist. Egal, es geht darum eine Vorstellung zu bekommen, was realisierbar ist und was nicht. Also nimm die vorhandenen Maße und experimentiere mit der Aufteilung.

Das selbst gebaute Bett im Camper mit viel Stauraum. Camper Ausbau.
Mit Farbe habe ich die Aufteilung dargestellt. ROT: Die zwei Bett-Gestell-Teile. BLAU: Die zwei Schubladen. ORANGE: Der Ausziehbare Teil. GRÜN: Die ausziehbare Holzkiste als Stauraum und Sitzmöglichkeit.

Noch ein paar hilfreiche Fragen für Deine Planung zum Bett-Einbau:

  • Lässt sich die geplante Schublade dort auch ausziehen?
  • Lassen sich alle anderen Schränke im Camper mit dieser Bett-Idee öffnen?
  • Komme ich an die anderen Stauräume, die neben dem Bett liegen? Oder blockiere ich was?

Es kann Dir ebenfalls helfen Umzuplanen, wenn die Bett-Idee super ist aber was anders blockiert wird. Für unser Bett Konzept habe ich am linken hinteren Ende der Schrankwand eine neue Türöffnung gesägt. Weil ich dort durch die Bettkonstruktion nicht mehr an den unteren Stauraum kam. Also baute ich eine kleine Tür am Ende der Schrankwand ein, die ich von der Heckklappe aus erreichen kann. Siehe dazu das nächste Foto. Wenn Du mehr über unseren Möbelbau im Camper erfahren möchtest, geht es hier zum Camper-Möbel-Ausbau Bericht.

Ein Bett in den Camper selber einbauen. Camper Ausbau
Links in der Schrankwand wurde die kleine Holztüre nachträglich eingebaut, um das Bett-Konzept umzusetzen.

Holzbalken auf das gewünschte Maß sägen

Das Bett ist in Deinem Kopf und auf dem Papier fertig, gut! Jetzt die Holzbalken nach Deinen ermittelten Maßen zurecht sägen. Um Holzbalken zu sägen, eignet sich eine Kappsäge*. Wenn Du öfters mit Holz bastelst, dann lohnt sich die Anschaffung. Die günstigere Variante ist dann die Muskelkraft mit einer Japanischen Zugsäge* und einer Schneidelade.

Das Zusammen bauen der einzelnen Holzteile für das Camper-Bett

Alles was ich an Holz für den Bett-Ausbau und dem Bau vom Campingtisch verwendete, wurde vor dem Zusammenbau entsprechend zweimal angeschliffen. Der erste grobe Schliff mit 80 oder 120 Körnung Schleifpapier und der zweite feinere Anschliff mit einer Körnung von 180 bis 240. Vor dem Auftragen vom Holzöl muss die Oberfläche von Staub und Feinstaub befreit werden. Denk an den Schutz Deiner Atemwege beim Schleifen durch eine Staubmaske mit entsprechendem Filter.

Das Holzöl* wird mit einem fusselfreien Lappen auf die Holzoberfläche einmassiert. Lass alles anschließend 24 Stunden trocknen. Durch das Ölen vom Holz stellen sich nun kleine Holzfasern auf, so das Du am nächsten Tag, „The day after ölen“, eine nicht so glatte Oberfläche auf dem geölten Holz spüren kannst. Das heißt jetzt, wir müssen noch einmal mit 240 Schleifpapier die Oberfläche leicht anschleifen, bevor wir eine zweite Schicht Holzöl auftrage. Die Mühe wird sich aber für ein tolles Ergebnis lohnen. Bitte achte darauf, dass das von Dir verwendete Öl oder die Farbe für Innenräume geeignet ist.

Die einzelnen zurecht gesägten Holzbalken sind mit Winkeln verbunden. Das ist gut auf einigen Fotos zu erkennen. Ich baute für das Bett zwei größer Bettgestell-Teile, die ich oben im Foto mit roten Linien darstelle. Diese wurden dann zusammen in den Transporter eingebaut. Darum befinden sich hinten in der Mitte beim Bett auch zwei Holzbalken nebeneinander. Ich entschied mich aus Stabilitätsgründen für diese Variante. Denn die Balken unten am Boden werden gut beansprucht. Einmal sind hier die Schrauben zur Befestigung an der selbst eingebauten Bodenplatte aus Holz durch gebohrt. Zum anderen, sind an den Seiten der Holzbalken die Schwerlastauszüge befestigt, wo die mit Ausrüstung vollgeladenen schweren Schubläden ein gehangen sind.

Das Bett im Camper selber einbauen. Anleitung zum Einbauen.
Aufbau vom Bettgestell von unten gesehen.
Der DIY Van-Ausbau. Schritt für Schritt Anleitung.
Das Bett Grundgestell.

Ein Lattenrost für das Camper-Bett

Ich verwendete dafür 18 mm starken Glattkantbretter. Ich empfinde das als Vorteil, da so mehr Luft von unten an die Matratze kommt. Du kannst ebenfalls Multiplex-Platten nehmen, solltest aber mit einem Lochsägen-Aufsatz Löcher für eine Luftzirkulation hineinbohren. Das Lüften der Matratze empfiehlt sich trotzdem immer wieder, auch mit guter Luftzirkulation.

Der ausziehbare Teil vom Camper-Bett

Der vordere Teil vom Bett auf der Fahrerseite ist zum Einschieben und Ausziehen. Auf dem Foto oben stelle ich das mit der Farbe Orange dar. Mit dieser Möglichkeit entsteht eine kleine Sitzecke, wenn das Bett eingeschoben ist. Des Weiteren komme ich so auch an den untersten mittleren Schrank ran, wo die Elektronik verbaut ist. Der Nachteil, dieser Bereich ist jetzt nicht mehr geeignet als verdeckter Stauraum. Wir nutzen diesen Bereich trotzdem immer wieder am Tage als Stauraum, um größere Sachen abzulegen. Am Abend, wenn wir das Bett zum Schlafen vorbereiten, können die Sachen trotzdem unter dem Ausziehbaren Bett-Teil verstaut werden.

Ein DIY Camper-Bett für den Selbstausbau.
Zur besseren Darstellung ohne Matratze, wenn das Bett ausgezogen ist
Ein selbst gebautes Bett für den Campingbus
Die Matratze auf dem Camper-Bett
Matratze für den Camper Ausbau selber zerschneiden
Der Schlaf-Modus im Van
Matratze für den Camper selber zerschneiden
Die kleine Matratze für die Lücke in der Sitzecke

Die Bettmatratze für das selbst gebaute Bett im Camper

Ist Dein Bett wie unseres, nicht exakt rechtwinklig gebaut, so dass es dafür keine fertigen Matratzen gibt? Oder Du möchtest Dein Bett im Camper aufteilen und benötigst somit mehrere Matratzen Teile? Es gibt hierfür extra Firmen, die Dir eine Bettmatratze auf Maß erstellen. Qualitativ hochwertig aber auch entsprechend teuer. Es gibt noch eine deutlich kosten günstigere Alternative. Die Kaltschaummatratze.

Die Kaltschaummatratze* gibt es in vielen Größen und Stärken. Die Preisklassen liegen zwischen 50 und 300 Euro. Eine Matratze zum schlafen ist wie ein Fahrradsattel, sie muss einfach zu einem passen. Zumindest wenn man älter wird…

Wie zerschneide ich die Kaltschaummatratze?

Das Schöne am Kaltschaum ist, dass dieser sich leicht zerschneiden lässt. Du brauchst zum Zerschneiden kein spezielles Werkzeug, ein scharfes Brotmesser genügt. Damit lässt sich die Kaltschaummatratze gut anpassen. Egal ob Rundungen ausgeschnitten werden oder Du die Matratze zerteilen möchtest. Passe sie ohne große Probleme Deinen Wünschen an.

Nach dem zerschneiden passt aber der Bezug nicht mehr!

Jetzt sind wieder handwerkliche Fähigkeiten gefragt. Nähen! Wir nähten unsere Matratzen Bezüge für die zwei Matratzen Teile selber. Ich kann Dir nur empfehlen Nähen zu lernen. Es ist eine tolle Art Sachen zu recyceln, zu reparieren oder neu herzustellen. Wenn selber Nähen nicht Dein Ding ist, gibt es bestimmt ein kleines Nähgeschäft in Deiner Nähe. Diese können kostengünstig Deinen Matratzenbezug entsprechend zunähen und anpassen.

Wenn Du wirklich Nähen lernen möchtest, kann ich Dir den Online-Nähkurs* von Annika sehr empfehlen. Perfekt für den Camper Ausbau. Egal ob Bettbezug oder blickdichte Gardinen für Deinen Camper. Mach es selber.

Werbung*

Nähen Online Lernen

Annika von Fadenlauf zeigt Dir alles wichtig zum Thema Nähe.

Du lernst das Bedienen von Nähmaschinen und wirst bei 4 Näh-Projekten bekleidet.

Matratze für den Camper selber zerschneiden und nähen.
Mit Nähmaschine ging es ans Werk
Matratze für den Camper selber zerschneiden und nähen.
Ein Reißverschluss wird eingebaut.
Matratze für den Camper-Selbstausbau selber zerschneiden und nähen.
Die Matratze ist geschnitten. Jetzt fehlt nur noch ein schöner Bezug.
Matratze für den Campingbus selber zerschneiden und nähen.
Den die Matratze auch durch liebevolle Näharbeiten bekam.

Schubladen auf Schwerlastauszügen als Stauraum unter dem Bett

Wie oben zu Beginn erwähnt, nutzte ich den kompletten freien Platz unter dem Bett als Stauraum. Hierfür baute ich zwei große Schubladen im hinteren Bereich aus 15 mm starken Multiplex-Platten aus Pappel*. Die zwei Schubläden sind weiter oben auf einem Grundriss Bild mit blauen Linien markiert. Für den Einbau wurden Schwerlastauszüge verwendet.

Die größere Schublade ist 120 Zentimeter lang und wurde mit verriegelbaren Schwerlastauszügen* montiert.

Die kleinere ist 55 Zentimeter lang und wurde mit Schwerlastauszügen* montiert ohne die Möglichkeit einer Verriegelung.

VIDEO: Kurze bewegte Eindrücke vom Bett und dem Stauraum

Die verriegelbare, also die Lock-in/out Funktion ist die sinnvollere Variante. Egal wie stark Du bremst oder in die Kurven fährst, diese Schublade bleibt zu. Ich bereue es die günstigere Variante bei der kleineren Schublade verbaut zu haben. Diese Schublade öffnete sich leider öfters alleine bei der Fahrt. Darum werden dort die Auszüge mit den verriegelbaren nachgerüstet.

DIY Schublade für den Camper bauen
Die große Schublade unter dem Bett
Schublade unter dem Bett in den Camper selber bauen
Die Schwerlastauszüge mit Verrieglung (Blaue Hebel)
Selbstgebaute Schubladen im Camper gegen öffnen sichern
Einfache alternative zum sichern einer großen Schublade im Camper
Selbstgebaute Schubladen im Camper gegen öffnen sichern
Einfache und günstige Sicherung von Schubladen aus dem Baumarkt
Das fertige DIY Camper-Bett im Camper-Selbstausbau.
Das fertige Ergebnis vom DIY Camper-Bett
Ein DIY Camper-Bett für den Campingbus.
Das DIY Camper-Bett in der Praxis. Mit solchen Ausblicken, könnten wir am liebsten jeden Morgen Erwachen.

Holzkiste als Stauraum und Sitzmöglichkeit

Im vorderen Teil des Bettes gibt es statt einer Schublade eine stabile Holzkiste zum Herausziehen. Die Kiste ist auch gleichzeitig eine Sitzgelegenheit. Wenn der Tisch im Camper aufgebaut wird, ist die Holzkiste mit Kissen eine ideale Möglichkeit zum Sitzen. So lässt es sich wunderbar essen und arbeiten am Tisch.

Stauraum unter dem Camper Bett
Die Kiste als Sitzgelegenheit unter dem Bett
Stauraum unter dem Camper Bett
So sieht es ohne Kiste aus

Ein flexibler Tisch aus Holz für den Camper

Bei schönem Wetter raus aus dem Camper, bei schlechtem
Wetter wieder rein. Das war der Plan für unseren Tisch. Es soll aus Platzgründen nur einen einzigen Tisch im Camper geben. Einer, der beides kann, draußen und drinnen und zudem noch groß genug ist. Und das wichtigste, er muss geeignet sein, um die Wohnmobilzulassung beim TÜV erfolgreich zu schaffen.

Die Lösung fand ich bei Camping Wagner mit dem Tischeinhängebeschlag*. Ich baute mir zuerst einen einfachen aber stabilen Campingtisch aus Holz. Die Tischplatte wurde aus einer Tischlerplatte (3-Schichtplatte) gebaut und die Tischbeine aus den restlichen Holzbalken vom Bett Bau. Die Holzbalken fixierte ich mit einfachen Scharnieren von unten an die Tischplatte. Damit waren die Tischbeine nun einklappbar und wir hatten unseren flexiblen Campingtisch mit zwei Beinen. Unser Tisch wurde mit OSMO Top Oil Akazie* eingeölt. Denk an das richtige Anschleifen, wie weiter oben im Artikel beschrieben, für ein schönes und glattes Ergebnis.

Tischeinhängebeschläge beim Tisch Projekt im Wohnmobil

Jetzt kommen die Tischeinhängebeschläge von Camping Wagner zum Einsatz. Ein Set besteht aus zwei Teilen. Den oberen Beschlag und den unteren Beschlag. Um einen großen Tisch zu befestigen, der auch viel Gewicht aushalten soll, sollten genügend Beschläge benutzt werden! Ich verbaute fünf Beschläge an unserem Campingtisch. Die fünf Gegenstücke befestigte ich im Camper an der Küchenplatte. An dieser konnte ich nun den Tisch einhängen und fest aufstellen. Bei nicht Gebrauch wird der Tisch im eingeklappten Zustand platzsparend zwischen Fahrersitz und Schrankwand verstaut. Diese Variante hat der TÜV Prüfer anerkannt.

Campingtisch zum Einhängen für den Van selber bauen.
Die Tischeinhängebeschläge am Campingtisch
Camping Tisch im Camper selber bauen zum Einhängen.
Die Beschläge an der Küchenplatte
DIY Campingtisch zum Einhängen in den Camper selber einbauen.
Eingehängt und einsatzbereit. Der Campingtisch im Camper
DIY Camping Tisch im Camper selber bauen
Die Tischeinhängebeschläge Richtung Draußen, um den Tisch an der frischen Luft einzuhängen.

Nun wollte ich den gleichen Tisch auch außen benutzen können unter der Markise. Ich baute mir im Vorfeld einen kleinen Stauraum ans Bett. Dieser verkleinerte zwar den Eingangsbereich bei der Schiebetür, jedoch haben dort die Campingstühle und andere Dinge Platz zum Verstauen. An diesem Stauraum baute ich vier weitere Beschläge. Die vier, die das Gegenstück zu den Beschlägen sind, die am Tisch verbaut sind. Jetzt konnte ich den Tisch dort an diesen Punkten befestigen. 

Damit haben wir nun einen Platz im trockenem warmen und einen draußen an der frischen Luft mit nur einem Tisch.

Ein DIY gebauter Camping Tisch für den Camper-Ausbau
Der eingehängte selbst gebaute Campingtisch.

PIN MICH

Ein Bett für den Camper selber bauen

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provisions-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis natürlich nicht.